Schlaf-Apnoe

HNO - Erkrankungen

Schlaf-Apnoe Syndrom

Viele Menschen in Deutschland schnarchen. Doch bei rund 1 Million von ihnen ist das Schnarchen anders. Auffällig lautes Schnarchen und nächtliche Atemstillstände zwischen 15 Sekunden und bis zu 2 Minuten sind ein häufiger Hinweis auf ein Schlaf-Apnoe Syndrom. Der Betroffene schreckt dabei bis zu 20 mal pro Nacht mit einem heftigen Schnarchgeräusch auf, ohne dies zu merken.

Durch ein Schlaf-Apnoe Syndrom kann es zu vielfältigen Symptomen kommen:

Der nächtliche Sauerstoffmangel kann eine Vielzahl von gesundheitlichen Folgeschäden nach sich ziehen. Hierzu zählen u.a. Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienz.

Verdacht auf Schlaf-Apnoe Syndrom - was tun ?

Unsere Praxis hat eine Zulassung zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungs- störungen. Nach Untersuchung der oberen Atemwege und einem ausführlichen Gespräch erhält jeder Patient zunächst ein ambulantes Schlafüberwachungsgerät. Dies ist z.B. mit einem Langzeit EKG vergleichbar. Das Gerät legt der Patient zu Hause vor dem Schlafengehen an und gibt es am nächsten Vormittag wieder in unserer Praxis ab. Nach Auswertung der Meßergebnisse wird der der Befund dann mit dem Patienten ausführlich besprochen.

In vielen Fällen reicht schon die Änderung bestimmter Schlaf- oder Lebensgewohnheiten aus, auch der Verzicht auf Alkohol und Nikotin sowie eine Gewichtsreduktion ist häufig nützlich. Schwererwiegende Erkrankungsformen bedürfen der weiteren Untersuchung in einem Schlaflabor.

Die operative Behandlung ist meistens nur bei alleinigem Schnarchen sinnvoll.
Alternativ zu den operativen Verfahren hat sich aus unserer Sicht die Velumount Methode zur Verringerung des Schnarchens und Behandlung leichter schlafbezogener Atmungsstörungen bewährt. Wir bieten Velumount Workshops zur Anpassung der Spangen in unserer Praxis an.

velumount
Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit erhalten Sie auf der Velumount Homepage www.velumount.de.

 

 

Mehr Informationen zum Schlaf-Apnoe Syndrom (www.hno-aerzte-im-netz.de)

 

>> Zum Seitenbeginn